Pakt mit der Jugend "Sozialtraining mit Hauptschülern"





Kurzbericht
„Training sozialer Kompetenzen für Haupt- und Förderschulklassen“
Gefördert aus Mitteln des „Pakt mit der Jugend“


Im Zeitraum von Anfang November bis Mitte Dezember 2009 haben insgesamt acht Klassen teilgenommen, davon drei Förderschul- und fünf Hauptschulklassen.  Die Klassen kamen aus Xanten (2), aus Ratingen (2) und aus Gelsenkirchen (4).


Die Maßnahme war ursprünglich als viertägiges Training konzipiert. Da in Absprache mit den Klassenlehrerinnen verschiedene Module ausgewählt, einige Lehrkräfte nur ein zweitägiges Training durchführen wollten, wurden die aufgrund der jeweiligen Situation der Klasse den Schwerpunkt des Trainings bilden sollten. Da dieses zu einer größeren Anzahl von Maßnahmen führte und dafür mehr Trainerinnen und Trainer gebraucht wurden, als uns zur Verfügung standen, mussten wir noch einige ausbilden.
 
Auch für das Abendprogramm standen unterschiedliche Angebote zur Auswahl: Nachtwanderung, Lagerfeuer mit Stockbrotbacken, eine Fahrt zum Terrazoo nach Rheinberg mit Führung oder eine Fahrt zum Archäologischen Park Xanten mit Führung. Nach Absprache mit den jeweiligen Lehrerkräften wurde das gewünschte Programm organisiert.
Um den Trainerinnen und Trainern die Auswertung  zu erleichtern, wurde eine Anleitung entwickelt, nach der jeder Trainer/jede Trainerin nach Abschluss des Trainings eine Auswertung vorgenommen hat.
Wenn nötig, konnten die Ablaufpläne von den Trainerinnen und Trainern angepasst werden, d.h. einige Elemente besonders betont, andere verändert oder weggelassen. Je nach Aufmerksamkeitsspanne der Schülerinnen und Schüler wurden auch die Pausen flexibel gehandhabt.

Alle Trainings sind bis auf Kleinigkeiten positiv verlaufen. Alle Trainerinnen und Trainer, auch die frisch Ausgebildeten, sind ihrer Aufgabe gerecht geworden und konnten das vermittelte Wissen und die Methoden sinnvoll und zielführend einsetzen.
Die Lehrkräfte, mit denen einzeln ausführliche Abschlussgespräche geführt wurden, waren alle sehr zufrieden und fühlten sich motiviert, die Arbeit am Thema Soziale Kompetenzen auch zuhause mit den Schülerinnen und Schülern weiterzuführen. Alle hoben die familiäre Atmosphäre und persönliche Betreuung des Hauses besonders hervor und bewerteten die Überschaubarkeit und die Lage der Jugendbildungsstätte als sehr positiv für die Maßnahme. Auch das Programmangebot für die Abendstunden wurde als sehr positiv für die Förderung der Klassengemeinschaft und außerdem entlastend für die Lehrkräfte empfunden.



folgend einige Bilder des Trainings sozialer Kompetenzen:
Impressionen des Trainings sozialer Kompetenzen



 Sie befinden sich hier: Forsthaus HasenackerBildungsarbeit | Projekte | Pakt mit der Jugend | Sitemap nach oben